Vor einigen Jahren hat die Fa. Adobe für ihre Software das Abo-Modell eingeführt. Ein großer Aufschrei vor allem bei Hobbynutzern folgte. Und als logische Konsequenz die Suche nach Alternativen.

Für viele eine probate Antwort lieferte Skylum mit der Software Luminar. Zuletzt in der Version 4 ist das Programm eher lahm und ressourcenfressend. Abhilfe kommt hier nicht mehr, es gibt nur noch ein Jahr lang Unterstützung, dann ist zugunsten der Version AI Schluss. Version AI? AI wie “Artificial Intelligence” – also künstliche Intelligenz. Wurde ich bisher kein Fan von Luminar – werde ich es bei dieser Marketingstrategie erst recht nicht mehr. Und ist vielleicht die Vorstellung von Luminar X der Vorbote eines späteren Abomodells?

Was dürfen wir von AI erwarten? Im Moment klingt es für mich nach einer weitgehenden Verlagerung in Richtung künstlicher Intelligenz. Also: Die Software analysiert mein Foto und verändert es dann nach einem Algorithmus. Sicher hinkt mein Vergleich, kein Zweifel. Aber haben wir uns nicht immer gegen JPEG gewehrt, weil wir die Bilder nicht einem Algorithmus preisgeben wollten? Jetzt fotografieren wir also in RAW und überlassen die Entwicklung einer sog. “künstlichen Intelligenz”? Tatsächlich? Wollen wir das? Warten wir ab, was die neue Verion AI bieten wird.

Für mich wird zunächst der Weg weiterhin nicht von Adobe wegführen.