Es war kein Urlaub wie wir ihn gewohnt sind. Wir waren mit den Patenkindern in Italien. Vorweg: Es hat hat unheimlich viel Spaß gemacht. Unbeschwert planschen, spielen, genießen. Die Italiener sind recht entspannt im Umgang mit Corona, nur wenige Einschränkungen galten.

Der kleine Touristenort Caorle an der oberen Adria ist ideal. Toller Strand, flacher Zugang zum Meer, prima Infrastruktur und ein Ort, der sich trotz Tourismus viel Charme bewahrt hat. Und dieser Charme macht ihn auch unheimlich fotogen. Natürlich fand ich ein wenig Zeit, um die mediterranen Farben einzufangen und so ein wenig Lebensgefühl zu konservieren.

Wenn man schon in der Nähe ist, besucht man natürlich auch Venedig. Selbst wenn ich schon unzählige Male dort war: Es ist und bleibt “La Serenissima”. Vor allem zu einer Zeit, in der selbst der Markusplatz und die Rialtobrücke äußerst überschaubar besucht sind.

Die Resultate der Fotomöglichkeiten sind wie immer auf Flickr zu finden. Direkt zu den Fotos aus Caorle und Venedig kommt ihr nach Klick auf die Ortsnamen.